Logo Dres. Mooser   Kosmetik   Dr. Georg Mooser, Dr. Nikola Mooser   Praxis Füssen   Beratung
Homepage Praxis Ärzte Anfahrt Sprechzeiten

Ästhetische Medizin
Lasermedizin
Allergologie
Allgemeine Dermatologie
Operative Dermatologie
Venenerkrankungen
Hautkrebsvorsorge
Dauerhafte Haarentfernung
Behandlungsvideos

flyer

Laser

 
Hautveränderungen
  Aknenarben
  Gefäßerweiterungen
  Dauerhafte Haarentfernung
  Alters-/Pigmentflecken
  Gutartige Neubildungen
 
Nagelpilz (Onychomykose)

Gefäßerweiterungen
(Couperose im Gesicht, Teleangiektasien, Angiome)


Blutgefäße verschiedenster Art lassen sich dauerhaft, unblutig und ohne Schädigung der
umgebenden Haut mit IPL  "verschweißen". Gerade hellrote Äderchen mit nur geringem
Durchmesser (Teleangektasien, Couperose) und  punktförmig erweiterte Gefäße (Angiome) 
sprechen sehr gut auf IPL an.
Als Lokalanästhesie ist lediglich eine Kühlung notwendig. Während der Behandlung kann
ein nadelstichähnlicher Reiz auftreten.

Eine Begleiterscheinung ist eine reaktive Rötung der Haut, die sich nach wenigen Stunden
spontan zurückbildet. Die erfolgreich behandelten Gefäße sind spätestens nach drei
Wochen nicht mehr sichtbar.

Nach der Behandlung kann man ungehindert Duschen oder Sport treiben. Verbände
oder Bandagen sind nicht erforderlich. Zu beachten ist in jedem Fall, daß die Haut zum
Zeitpunkt der Behandlung nicht gebräunt sein darf und sich nach der Behandlung für
etwa 4 Wochen keiner intensiven Sonnenbestrahlung aussetzen sollte.




         
    Allgäuer Alpen
      © 2017 Dr. med. Georg Mooser und Dr. med. Nikola Mooser  -  Impressum & Datenschutz