Logo Dres. Mooser   Kosmetik   Dr. Georg Mooser, Dr. Nikola Mooser   Praxis Füssen   Beratung
Homepage Praxis Ärzte Anfahrt Sprechzeiten

Ästhetische Medizin
Lasermedizin
Allergologie
Allgemeine Dermatologie
Operative Dermatologie
Venenerkrankungen
Hautkrebsvorsorge
Dauerhafte Haarentfernung
Behandlungsvideos

flyer

Hautkrebsvorsorge

  Vorbeugung
  Das Basalzellkarzinom
  Das Spinaliom/
    Plattenepithelkarzinom
  Das Maligne Melanom
 
Hautkrebsscreening/
    Photodokumentation
  Vorsorge- und
    Nachsorgeuntersuchungen

Hautkrebsvorsorge 

Häufige Hauttumoren und ihre Behandlung

Das Maligne Melanom


Das Maligne Melanom erfährt weltweit ebenfalls eine Zunahme. In Deutschland erkranken
pro Jahr ca. 12 Personen pro 100.000 Einwohner. Leider sind auch junge Menschen von
diesem sehr bösartigen Hautkrebs betroffen.
Melanome entwickeln sich entweder aus vorbestehenden Pigmentmalen ("Muttermalen")
oder spontan aus gesunder Haut. Hinweise auf das Vorliegen eines Melanoms sind:

Dunkle, schwarz-braune Färbung
Unregelmäßige äußere Begrenzung oder Färbung
Durchmesser von mehr als 3 mm
Asymmetrie

Veränderungstendenz in der Größe oder Färbung
Gehäuftes Auftreten von Melanomen bei Frauen an den Beinen, bei Männern am Rücken.

Die Therapie erfolgt auch hier überwiegend durch großzügige operative Entfernung.
Bei einer bereits erfolgten Metastasierung (Absiedelungen), wird ebenfalls soweit wie
möglich chirurgisch behandelt, zusätzlich kann eine Chemo- oder Immuntherapie notwendig
sein. Im Einzelfall wird man sich für eine "Impftherapie" (Vakzine") entscheiden.

Angesichts der zunehmenden Melanomhäufigkeit, der hochgradigen Aggressivität des
Melanoms und der Tatsache, daß Melanome in ihren Vorläuferformen erkannt werden
können und früh behandelte Melanome in der Regel heilbar sind, muss der Früherkennung
besondere Aufmerksamkeit gewidmet werden.

Aus diesen Gründen sollten sich alle Menschen jeden Alters einer dermatologischen
Untersuchung unterziehen um das persönliche Risikoprofil zu bestimmen.
Bei mehr als 30 Pigmentmalen, einzelnen kontrollbedürftigen Befunden oder einer
familiären Neigung zu medizinisch auffälligen Pigmentmalen werden Kontrolluntersuchungen
in mindestens jährlichen Abständen empfohlen.

Der beste Schutz vor Hautkrebs ist ein vernünftig betriebener Sonnenschutz. Insbesondere
frühkindliche Sonnenbrände gelten als hochgradige Risikofaktoren bei der Entstehung
des malignen Melanoms.
         
    Allgäuer Alpen
      © 2017 Dr. med. Georg Mooser und Dr. med. Nikola Mooser  -  Impressum & Datenschutz